SPIELE

DIE WELT

Intensiv-kreatives Körpertheater
mit Adriana Salles und Andreas Simma

  • Jede Bewegung, sagte er, hätte einen Schwerpunkt; es wäre genug, diesen, in dem Innern der Figur, zu regieren; die Glieder, welche nichts als Pendel wären, folgten, ohne irgendein Zutun, auf eine mechanische Weise von selbst. 
    Er setzte hinzu, daß diese Bewegung sehr einfach wäre; daß jedesmal, wenn der Schwerpunkt in einer graden Linie bewegt wird, die Glieder schon Courven beschrieben; und daß oft, auf eine bloß zufällige Weise erschüttert, das Ganze schon in eine Art von rhythmische Bewegung käme, die dem Tanz ähnlich wäre …
     Die Linie, die der Schwerpunkt zu beschreiben hat, wäre zwar sehr einfach, und, wie er glaube, in den meisten Fällen, gerad …
    Dagegen wäre diese Linie wieder, von einer andern Seite, etwas sehr Geheimnisvolles.
    Denn sie wäre nichts anders, als

    der Weg der Seele des Tänzers;

    « Über das Marionettentheater » HEINRICH VON KLEIST

Über uns
Wir wollen vor allem zu Eigenkreativität anregen. Das Ziel ist ein selbständiger, freier und vor allem glücklicher Künstler zu werden. Körperbildung mit Adriana Salles, mit Schwerpunkt auf Haltungskorrekturen, Kräftigung und Musikalität, sowie Bewegungsanalyse und Improvisation mit Andreas Simma geben uns das Werkzeug, die handwerklichen Mittel dazu. Unsere Arbeit ist offen für Schauspieler, Tänzer, Sänger, Clowns, Autoren, Regisseure, Filmschaffende, Theaterpädagogen, Theaterwissenschaftler, Kritiker (warum nicht?), vom Anfänger bis zum Profi.
Andreas Simma

studierte an der Schauspielschule des Volkstheaters Wien und an der École Internationale de Théâtre Jacques Lecoq in Paris. Er war Mitglied beim „Théâtre du Soleil“ und ist Leiter des Ensembles „Tà Pánta Rheî“. Er besitzt den Master der Theaterwissenschaft der Universität Sorbonne Nouvelle in Paris.
Seit 2010 unterrichtet er in Frankreich, Deutschland (Folkwang Universität der Künste, Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin), Österreich (Musik und Kunst Privatuniversität und der Schauspielschule Krauss in Wien), Chile und Brasilien.

Adriana Salles
studierte Theater, Tanz und Gesang in Rio de Janeiro. Sie interessierte sie sich für Zirkuskunst, im Besonderen für Tissue Techniken. In der Folge wendet sie sich dem Tanz- und Körpertheater zu, basierend auf Laban, Suzuki, fernöstlichem Theater, afrikanischen Ritualen und Yoga.
Als Darstellerin spielt sie sowohl auf der Bühne als auch vor der Kamera. Sie ist ebenfalls an der Sorbonne Nouvelle in Ausbildung. Gemeinsam mit Andreas Simma gibt sie Kurse in Brasilien, Argentinien, Frankreich und Österreich.

Kalender

Unsere Kurse

MODUL I

Alles bewegt sich

oder der poetische Körper

MODUL II

Story Telling

Das Melodrama & Die Welt der Halbmasken

MODUL III

Buffons

oder eine tragische Bruderschaft

MODUL IV

Clown

Ein langer und einsamer Weg komisch zu sein.

MODUL V

Zum richtigen Zeitpunkt

Kreativprozesse leiten und begleiten
Dies sind unsere Basis-Module. Die optimale Dauer pro Modul ist ein Monat. Zehn Tage sind ideal, fünf Tage ein Minimum. Unsere Kurse können auch in kompakter Form als Wochenendworkshops angeboten werden. Natürlich bieten wir auch Teile der Module an, wie zum Beispiel nur Commedia dell’Arte oder griechische Tragödie. Die laufenden Angebote könnt Ihr auf dem Kalender sehen, oder auf Unserer Facebookseite.

Coaching, Einzelunterricht und Rollenstudium

Zusätzlich zu unseren Kursen bieten wir auch Einzelunterricht an. Wir coachen für Vorsprechen, Aufnahmeprüfungen und Castings. Auch in verschiedenen Sprachen, Französisch, Englisch und Portugiesisch. Bei Adriana kann man ebenfalls gesondert Thai Yoga Massagen bestellen! Bei Interesse könnt Ihr ganz einfach nachfragen! Unser Kontaktformular steht euch am Ende dieser Website zur Verfügung!
Kontakt